Suche
  • danielasattler

5 Dinge, die sofort zu mehr Wertschätzung und einem besseren Betriebsklima führen


Die Relevanz einer Unternehmenskommunikation und Mitarbeiterzufriedenheit ist schon lange kein Geheimnis mehr. Geeignete Maßnahmen sind vielseitig und können nach Unternehmensgröße variieren.


Unabhängig davon kann jede Organisation mit sehr einfachen Änderungen sofort wirksame Effekte erzielen.

Positives Feedback

Feedbackrunden und -schleifen sind mittlerweile gut etabliert. Trotzdem vergessen wir oft auf das kleine Feedback zwischendurch. Vor allem tendieren wir dazu eher dann Feedback zu geben, wenn etwas nicht gepasst hat. Hand aufs Herz - wie oft sagen Sie jemanden direkt und unverzüglich, wenn Sie zum Beispiel mit einer Leistung zufrieden waren? Oder wie oft bekommen Sie selbst eine positive Rückmeldung?

Wir gehen davon aus, dass das Gegenüber automatisch weiß, dass wir zufrieden sind, weil wir ja - wäre das Gegenteil der Fall - etwas gesagt hätten. Stimmt nicht immer, da immer ein bisschen Selbstzweifel bleiben. Und auch wenn die Person von sich bzw. der Leistung überzeugt ist, macht es einen Unterschied, dies auch ab und zu von jemandem Dritten gehört zu bekommen. Steigert sofort die Motivation!

Kommunikation im direkten Kontakt mit MitarbeiterInnen

Interne Kommunikationsprozesse mit all ihren Tools und Kommunikationskanälen sind aus der Unternehmenskommunikation nicht mehr wegzudenken und sind auch ein essentieller Bestandteil für die Professionalisierung dieser. Trotzdem können sie nie und niemals die direkte persönliche Kommunikation zwischen Unternehmensleitung bzw. Führungskräften und MitarbeiterInnen ersetzten. Die persönliche Kommunikation eröffnet einen Dialog, der MitarbeiterInnen, die Möglichkeit gibt Fragen zu stellen und Unklarheiten anzusprechen. Dadurch fühlen sich MitarbeiterInnen wertgeschätzt.

Fragen und Zuhören

Fragen und Zuhören gehören zur direkten persönlichen Kommunikation, verdienen aber einen eigenen Punkt. Ein wesentlicher Teil der persönlichen Kommunikation ist das Zuhören des Gegenübers und Verständnis für dessen Fragen und Ängste zu haben. Das wirkt sich sofort positiv auf die Arbeitsbeziehung aus. Als Führungskraft sollten Sie keine Chance auslassen, wertvolles Feedback über das eigene Führungsverhalten, neue Ideen, etc. zu erhalten. Ein wunderbares Mittel zur Mitarbeiterbindung.

Guten internen Kommunikations- bzw. Informationsprozess

Eine konsistente interne Kommunikation benötigt ebenso wie eine unerwarteten Krisenkommunikation im Unternehmen einen definierten Kommunikations- bzw. Informationsprozess. Dieser Prozess sollte im Wesentlichen einen konkreten Ablauf, mit definierten Kommunikationskanäle und Spezifikationen zum Wording beinhalten.

Die regelmäßige Kommunikation sorgt für Sicherheit und Stabilität. Die gute Vorbereitung hilft in der Hektik der Krise, nichts und niemanden zu vergessen. So können Sie ein zusätzliches internes Desaster verhindern.

Teammeetings

Regelmäßige Teammeetings oder Jour Fixe Termine stärken das Team und die Zusammengehörigkeit. Im Idealfall wird dabei das gemeinsame Arbeitsziel wiederholt in Erinnerung gerufen. Der Austausch unterstützt die direkte Kommunikation und hilft Probleme frühzeitig zu erkennen und zu lösen. Für den gewünschten positiven Effekt sollten sie eine etablierte Routine darstellen, die in nicht zu großen Zeitabständen stattfinden.

3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen